Unternehmen:
Wagyu Sauerland GbR
Branche:
Landwirtschaft, Fleischvermarktung
Gründung:
2019
Geschäftsführung:
Katrin Schütz, Christoph Willeke

Wagyu Sauerland züchtet in Arnsberg eigene Wagyu-Rinder, dessen Fleisch einen unvergleichlichen Geschmack hat und zum edelsten Fleisch der Welt zählt

„Unsere Vision ist es, das beste Wagyufleisch im deutschsprachigen Raum zu erzeugen“, sagt Katrin Schütz. Auf die besondere Rasse ist Christoph Willeke während eines Aufenthalts in Australien aufmerksam geworden. Wagyu-Fleisch ist das beste und gesündeste Rindfleisch der Welt. „Durch die feine Fettmarmorierung erhält das Fleisch einen sehr saftigen, buttrigen Geschmack. Zudem hat das Fleisch einen Gesundheitswert durch den 30 Prozent höheren Anteil an Omega 3 und 6. Dafür nehmen unsere Kunden auch mehrere Stunden Anfahrt in Kauf“, so das Gründerpaar. Per Onlineshop verschickt Wagyu Sauerland die wertvollen Steaks, Burger Patties und Grillzubehör innerhalb Deutschlands. 2019 machte sich das Paar auf die Suche nach einem geeigneten Hof und wurde schließlich in Arnsberg auf das Gut Bönkhausen aufmerksam. Dort haben sie in den vergangenen Jahren ihre eigene Wagyu-Zucht mit über 70 Tieren aufgebaut. „Unsere Wagyu-Rinder sind fast ganzjährig auf der Weide, die sauerländer Gräser und Kräuter sorgen für den unvergleichlichen Geschmack unseres Wagyufleisches“, schwärmt Katrin Schütz. Zu dem Konzept gehören ebenfalls der wöchentliche Ab-Hof-Verkauf, 5-Gänge-Tasting Events am Hof und Wagyu Patenschaften.

Die Patenschaften sichern die Liquidität des jungen Unternehmens. „Unsere Wagyu-Rinder werden mindestens drei Jahre alt, deshalb sind auch die Futterkosten mehr als doppelt so hoch wie in der üblichen Bullenmast. Bei den Patenschaften zahlen unsere Kunden einen monatlichen Beitrag über 2 Jahre. Nach Ablauf erhalten sie den eingezahlten Beitrag in Wagyufleisch veredelt zurück und werden im Vorfeld mit einer Besitzurkunde über Ihr eigenes Wagyu-Rind ausgezeichnet.

Eine Win-Win-Situation für alle Parteien“, so die Gründerin. Katrin Schütz und Christoph Willeke praktizieren eine neue Art der Landwirtschaft mit höchstem Respekt gegenüber dem Tier. Dafür wurden die Agrar-Ingenieure bereits mit dem EU Newbie Award und Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet.